(31) Maurice Steger

La Cetra Barockorchester | Maurice Steger  

Am Markt
99310 Arnstadt

Tickets from €29.00
Concessions available

Event organiser: Mitteldeutscher Rundfunk– HA MDR KLASSIK, Augustusplatz 9a, 04109 Leipzig, Deutschland

Tickets


Event info

LA CETRA BAROCKORCHESTER
MAURICE STEGER BLOCKFLÖTE

CONCERTI UND SONATEN VON
GEORG FRIEDRICH HÄNDEL
GEORG PHILIPP TELEMANN
ARCANGELO CORELLI
JOHANN SEBASTIAN BACH

Dass der Coolnessfaktor der Blockflöte nicht sehr hoch sei, gibt
Maurice Steger gerne zu. Aber er liebe ihren Klang über alles,
sagt der Schweizer, und überträgt diese Liebe in seinen Konzerten
regelmäßig auch auf die Hörer. Makellose Technik, glasklarer Ton,
bebende Agilität und mitreißende Spontaneität zählen zu Qualitäten,
die er ganz selbstverständlich auf die Bühne bringt. Doch
auch ein wacher Forschergeist zeichnet Steger aus. In jüngster
Zeit gilt sein Interesse verstärkt Händel und Telemann. Welche
Farbigkeit und Fähigkeit zur Illustration gerade letzterer in die
Musikgeschichte eingebracht hat, lassen etwa seine musikalischen
Schilderungen der »Klingenden Geographie« erkennen.
Wie klingt Europa? Wie Sachsen? Am Bachort Arnstadt macht
Maurice Steger die Telemansche Ansicht davon hörbar.

Location

Bachkirche Arnstadt
Am Markt
99310 Arnstadt
Germany
Plan route

Die Kirchenmusik genießt an der Johann-Sebastian-Bach-Kirche in Arnstadt schon allein dem Namen nach eine besondere Bedeutung. Insgesamt zwei Orgeln besitzt die evangelische Kirche und begeistert mit einem umfangreichen Konzertprogramm die Menschen rund um Arnstadt.

Im 14. Jahrhundert wurde das damals noch Bonifatiuskirche genannte Gotteshaus erstmals erwähnt. Direkt am Marktplatz gelegen, fällt sie 1581 einem Brand zum Opfer. Aus den Steinen einer alten abgebrochenen Kirche wird sie daraufhin wieder aufgebaut und präsentiert sich dem Betrachter als barocke Saalkirche mit umlaufender Empore. Anfangs bot die schlichte Kirche in ihrem Inneren wohl einen düsteren und eher unfreundlichen Anblick, nachdem Geld für einen Anstrich verfügbar war, erstrahlt sie jedoch in hellem Weiß. Seit 1935 trägt die Kirche den heutigen Namen nach ihrem berühmten Organisten.

Die Anfang des 18. Jahrhunderts erbaute Wender-Orgel wurde damals von dem gerade erst volljährigen Johann Sebastian Bach geprüft. Er hinterließ einen solchen Eindruck, dass man ihn direkt als Organisten in der Kirche verpflichtete. Insgesamt 320 originale Pfeifen erklingen auch heute noch, wenn das historische Instrument bespielt wird. Gemeinsam mit der moderneren Steinmeyer-Orgel von 1913 steht die Wender-Orgel für den Fortbestand und die Wandlung der Orgeltradition Deutschlands.