Digitaler Workflow mit Photoshop & Lightroom

Christian Horn  

Rathausplatz
91052 Erlangen

Tickets from €50.00

Event organiser: Fernweh Festival - Dr. Heiko Beyer, Holger Fink & Joachim Gotschy GbR, Richterstr. 54, 91052 Erlangen, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €50.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Die Ermäßigung gilt für Schüler ab 13 Jahren & Studenten, Inhaber eines VGN Verbundpasses, sowie Inhaber eines Erlangen Passes (Nachweis wird am Einlass kontrolliert).

Bei Personen, die auf eine Begleitperson angewiesen sind, ist der Eintritt für die Begleitperson frei.("B" im Behindertenausweis) Buchungen für Rollstuhlfahrer bitte ganz links oder ganz rechts Außen durchführen, da ein Stuhl entnommen werden muss! Buchungen für Rollstuhlfahrer am Mittelgang sind auf Grund der Fluchtwege nicht zulässig.Die Freikarte kann nur an stationären Vorverkaufsstellen gebucht werden und erfordert die Vorlage des Behindertenausweises. Dieser wird am Einlass erneut kontrolliert.
Kinder unter 4 Jahren: Eintritt frei; Kinder 4 - 12 Jahre: Kinderkarte

Im Redoutensaal, besteht in der Kategorie 3 deutlich eingeschränkte Sicht auf Grund von Säulen oder Lampen!
print@home after payment
Mail

Event info

Von der Aufnahme zum perfekt entwickelten Bild

Noch in den 90ern reichte ein 36er Film für einen Urlaub. Seitdem digital fotografiert wird, bringen wir viel mehr Bilder mit – nicht nur weil der Auslöser viel leichter gedrückt wird und es ja nichts mehr kostet, sondern weil das Verlangen nach vielen Bildern in sozialen Umfeld (nicht nur in den sozialen Medien) nach Eindrücken fragt. Eine gute Geschichte muss heute von guten Bildern unterstützt werden. Und an diesem Punkt setzt das Seminar „Workflow - Bilder Entwckeln und Verwalten mit Photoshop und Lightroom an".

Viele Fotograf*innen nutzen noch nicht den vollen Umfang der RAW-Entwicklung aus, da ihnen die vielen Möglichkeiten in der Entwicklung zu komplex erscheinen. Sie verzichten zu Gunsten eines durch die Kamera automatisch entwickelten JPEG-Bildes auf einen großen Gestaltungsspielraum.

Christian Horn zeigt Euch in diesem Seminar, daß der Umstieg auf RAW-Fotografie und die nachfolgenden Entwicklungsschritte leicht, strukturiert und zügig von der Hand gehen können. Der „schnelle Workflow“ zur effizienten Entwicklung stellt das Hauptthema dar: Weniger Arbeit und besser entwickelte Bilder.

Im Seminar lernt Ihr zunächst, die sinnvollen Einstellungen an der Kamera für die RAW Fotografie vorzunehmen. Dann wird der Workflow vom Import der Bilder, der Organisation der eigenen Bilderablage (Ordnerstruktur, Benennung) und der Sichtung und Bewertung der Bilder erklärt. Nach der Bewertung sind im Idealfall aus 500 Bildern weniger als 80 geworden. Diese Reduktion der Bildanzahl und sinnvolles Zusammenfassen gleicher Aufnahmesituationen sind die Schlüssel zum effizienten Arbeiten.

Jetzt erst kommt die Entwicklung der Bilder: Grundeinstellungen wie Objektivkorrektur, Chromatische Aberration, gefolgt von Helligkeit, Belichtung, Kontrast und weiteren Möglichkeiten bringen die Bilder zum „scheinen“. Schärfung sowie Rauschreduktion sind weitere wesentliche Elemente des Workflows. Zum Schluss erfolgen weitere Optimierungsschritte wie durch Verlaufsmaskierungen angepasste Korrekturen der Farbe, Helligkeit etc.

Die Retusche ungewünschter Bildelemente wie zum Beispiel Flecken, Staub darf zum Abschluss in Lightroom nicht fehlen.

Sind die Bilder auf diese Weise bearbeitet und optimiert, so verlassen wir Lightroom und wechseln zum Photoshop. Retusche ungewünschter Bildelemente lässt sich hier noch zielgerichteter durchführen. Wir schauen uns speziell die Maskierung durch Ebenenmasken an. Christian zeigt Euch auch hier einfache und effektive „Kochrezepte“ für die alltäglichen Lösungen in einem Foto am Strand für „Ordnung“ zu sorgen, damit es ausgedruckt oder auf der Website eine gute Figur macht.

Ein Seminar vom Profi, das Euch in die Lage versetzt, Eure Aufnahmen zu perfektionieren, zu ordnen und in strukturierter Form auf Eurem Rechner zu verwalten!

Location

Heinrich-Lades-Halle
Rathausplatz
91052 Erlangen
Germany
Plan route
Image of the venue

Flexibilität, Modernität und Funktionalität garantieren das perfekte Ambiente für jede Veranstaltung. Die hochmoderne Heinrich-Lades-Halle gehört zu den bedeutendsten Kongresszentren Nordbayerns. Des Weiteren bietet die Halle Platz für Konzerte und Unterhaltungsprogramme. Künstler wie Urban Priol lassen es sich nicht nehmen hier aufzutreten.

1971 wurde der Bau der Heinrich-Lades-Halle fertiggestellt. Seitdem war sie Schauplatz zahlreicher Konzerte, Bälle und Messen. Und das kommt nicht von ungefähr. Zwei Säle, zwei Foyers und acht Tagungsräume laden zu großen Top-Events ein. Der „Große Saal“ stellt mit einer 200 Quadratmeter großen Bühne genügend Raum für Orchester und Chöre zur Verfügung. Außerdem verfügt er über eine hervorragende Akustik. Der „Kleine Saal“ ist besonders für Tagungen und kleiner Konzerte interessant. Die beiden Foyers runden das Raumangebot ab. Hier können z.B. Messen veranstaltet werden. Die räumliche Flexibilität ist die Basis des überregionalen Interesses an dieser Location. Passen Sie die Räumlichkeiten an Ihre Veranstaltung an, oder erleben Sie Theateraufführungen oder Kongresse im perfekten Rahmen.

Die Heinrich-Lades-Halle in Erlangen ist mehr als nur Veranstaltungsort. Sie ist Ort der Begegnung, höchster technischer Raffinesse und hochwertigem Service.