In der Reihe classicYoungstRs 10. Hamburger Kammermusikfest International 2019

Julia Smirnova, Louisa Staples, Sáo Soulez Larivière, Konstantin Manaev  

Bei der Johanniskirche 22
22767 Hamburg

Tickets from €27.50
Concessions available

Event organiser: Musikförderung classic e.V., Eppendorfer Weg 58, 20259 Hamburg, Deutschland

Select quantity

1.Kategorie

Normalpreis

per €27.50

ermäßigt Schüler, Studenten, Azubis, Erwerbslose und Gäste mit Behinderungen

per €13.75

Inhaber der NDR Kulturkarte inkl. VVK-Gebühren

per €20.63

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Inhaber der NDR Kulturkarte erhalten eine Ermäßigung von 25% auf den regulären Eintrittspreis. Eine Kombination mit anderen Ermäßigungen ist ausgeschlossen. Die Karte ist an der Abendkasse bzw. beim Einlass vorzuzeigen.
Ermäßigte Karten gelten für Schüler, Studenten, Azubis, Absolvierende eines freiwilligen Jahres, Erwerbslose und Gäste mit Behinderungen gegen Vorlage einer gültigen Bescheinigung, die an der Abendkasse bzw. beim Einlass vorzuzeigen ist.
Das HVV-KombiTicket gilt am Veranstaltungstag von 0 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages für die Hin- und Rückfahrt zum Veranstaltungsort. Für die Mitbenutzung der 1. Klasse ist je KombiTicket eine Zuschlagkarte für einen Tag erforderlich.
print@home after payment
Mail

Event info

"10 Jahre Hamburger Kammermusikfest International"
gewidmet dem Förderer Hans Kauffmann

Künstler:

Julia Smirnova, Violine
Louisa Staples, Violine
Sáo Soulez Larivière, Viola
Konstantin Manaev, Violoncello

Programm:

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Chromatische Fantasie für Klavier solo d-Moll BWV 903 bearbeitet von Zoltán Kodaly für Viola solo

Juri Butsko (1938-2015)
Partita für Violoncello solo (1966)

Fazil Say (1970)
"Cleopatra" für Violine solo op. 34 (2011)

Ondrej Kukal (1964)
"Present" Duo für Violine und Violoncello op. 12 (1992)

Astor Piazzolla (1921-1992)
"Four for Tango" für zwei Violinen, Viola und Violoncello

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Chaconne aus der Partita Nr. 2 für Violine solo d-Moll BWV 1004

Franz Schubert (1797-1828)
Quartett Nr. 14 d-Moll für zwei Violinen, Viola und Violoncello D 810 "Der Tod und das Mädchen"

Location

Kulturkirche Altona
Bei der Johanniskirche 22
22767 Hamburg
Germany
Plan route

Die Kulturkirche Altona ist nicht nur ein Ort der Begegnung und des Glaubens, sondern auch Veranstaltungsort interessanter Konzerte, Lesungen, Theaterstücke oder Filmvorführungen. Sie ist das Ergebnis guter Zusammenarbeit und spricht mit einem kulturell vielfältigen Programm ein breites Publikum an.

Die Kulturkirche Altona hat ihren Sitz in der St. Johanniskirche im Hamburger Stadtteil Altona. Die Kirche wurde 1873 im neugotischen Stil nach den Plänen des jungen Baumeisters Johannes Oetzen gebaut. Über die Jahre hinweg war die Kirche mit ihren mehr als 600 Plätzen stets ein Ort zentraler Lebenserfahrung und emotionaler Stärkung. Leider schadeten Modernisierungsmaßnahmen und eine Brandstiftung im Jahr 1994 dem Gebäude erheblich, weswegen die Kirche Ende des 20. Jahrhunderts umfassend saniert wurde. Ergebnis ist ein beindruckender Backsteinbau, der mit einem hellen und einladenden Kirchenschiff für die Öffnung der Kirche steht, die sich nicht durch Distanz, sondern durch Austausch und Kreativität auszeichnen möchte. In diesem Kontext entschloss man sich auch, die Kirche zukünftig nicht nur für Gottesdienste und religiöse Anlässe zu nutzen, sondern das Gebäude in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft KulturKirche Altona gGmbH auch für Kulturveranstaltungen und kommerzielle Zwecke zu vermieten. Das Miteinander von Gemeinde und KulturKirche macht den Ort damit zu etwas ganz Besonderem, müssen sich die kulturellen und kommerziellen Veranstalter doch an die Regeln der Kirche halten, wohingegen die Gemeinde akzeptiert, dass auch andere die Kirche für ihre Zwecke benutzen können. So ist die KulturKirche Altone ein Ort der Verbindung, wo Toleranz und Offenheit gelebt wird.

Die KulturKirche Altona bietet ein facettenreiches Programm für Groß und Klein. Ein Besuch der Kirche ist in jedem Fall ein Erlebnis!