The Music of Ennio Morricone - Live in Concert

Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Tickets from €53.15

Event organiser: Shooter Promotions GmbH, Walter-Kolb-Straße 9-11, 60594 Frankfurt am Main, Deutschland

Tickets


Event info

Filme wie „Zwei glorreiche Halunken", „Cinema Paradiso" oder „The Hateful Eight" haben ihren Welter-folg auch den einzigartigen Soundtracks von Ennio Morricone zu verdanken. Viele seiner Werke haben längst Kultstatus. Regie-Größen wie Sergio Leone und Quentin Tarantino zählten auf seine meisterhaften Kompositionen. Sein klagendes „Lied vom Tod“, das im gleichnamigen Western auf unverwechselbare Weise von der Mundharmonika gespielt wird, ist im Film der Schlüssel zum Verständnis der Handlung und eine der bekanntesten Filmmusikkompositionen überhaupt. Eine Melodie, die wirklich jeder kennt!

Ganze fünf Mal wurde er für den Oscar nominiert, erhielt ihn 2007 für sein Lebenswerk und 2013 für die beste Filmmusik zu „The Hateful Eight“. Als wäre das noch nicht genug, gewann Morricone zusätzlich zwei Mal einen Grammy, sechs Mal einen BAFTA und drei Mal einen Golden Globe.

Was sonst nur auf der großen Leinwand zu hören ist, bringen wir nun erstmals live auf die große Bühne. Unter der musikalischen Leitung von Franz Bader interpretieren das Czech Symphony Orchestra, ein Chor aus 40 Sängern und die Solistin Franziska Bader die bekanntesten Melodien des Ausnahmekomponisten. Ein Abend voller monumentaler, nahezu opernhafter Melodien, bekannter Leitmotive und epischer Klang-Collagen in einem Konzert!

Location

Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Germany
Plan route
Image of the venue

Mitten in der Frankfurter Innenstadt steht die „Alte Oper Frankfurt“. Sie lockt mit Konzerten und Veranstaltungen der Spitzenklasse. Künstler wie Martha Argerich, Alfred Brendel oder Hélène Grimaud, sowie die „Berliner Philharmoniker“ sind hier schon aufgetreten.

Seit 1880 bietet die „Alte Oper Frankfurt“ Raum für Musik und Feste. Daran konnten auch „Dynamit-Rudi´s“ Pläne, das Gebäude in die Luft zu sprengen, nichts ändern. Und seit der Eröffnung zieht die Oper prominente Künstler und Gäste an. Kaiser Wilhelm der 1. kam zur Eröffnung zu Besuch und Carl Orffs „Carmina Burana“ wurde hier 1937 uraufgeführt. Und so hat sich zwischen den Bürotürmen ein wichtiges Stück Stadtgeschichte gehalten. Dem Schriftzug über dem Eingang „Dem Wahren, Schönen, Guten“ entsprechend, ist die „Alte Oper Frankfurt“ ein Garant für ein tolles Programm und unvergessliche Konzertabende. Der große Saal bietet mit 2500 Sitzplätzen genug Platz für große Konzerte, der „Mozartsaal“ schafft mit 700 Plätzen eine intimere Atmosphäre.

Die „Alte Oper Frankfurt“ ist eine feste Kulturinstitution. Sie genießt weit über das Rhein-Main-Gebiet einen sehr guten Ruf. Hier wird Kunst perfektioniert.